MAX DAUTHENDEY IN DEN MEDIEN

"de mortuis nil nisi bene !"

Provinzieller, zweitrangiger Journalismus seiner Heimatstadt Würzburg wertet das Andenken Dauthendeys Buchstaben quälend gerne mal ab. Das war offenbar früher schon so:

Dauthendey schreibt am 29. Nov. 1908 an Gertraud Rostosky über die Veröffentlichung eines Weihnachtsgedichtes:

"...Ich kämpfe schon lange um die Ehre in den Generalanzeiger (extern: wuerzburgwiki)zu kommen; ´Pan`, ´Bllätter für die Kunst`, ´Hyperion`, alle haben mich gebracht, aber der liebe Generalanzeiger von Würzburg Stadt und Land bringt nicht mal meinen Namen. ..."

Überregionale Medien befassen sich wesentlich fundierter, vor allem in Wortwahl nicht entgleisend, mit Person und Werk des berühmten Dichters und verleihen ihm überregionale Bedeutung, z. B.:

Dauthendey international (poems without frontiers)
Un article dans l'ouvrage Larousse ´Dictionnaire mondial des littératures`.

Max Dauthendey - Japanische Novellen - russisch

Max Dauthendey - Japanische Novellen in russischer Sprache
(mit großem Dank an Frau Olga Kotyk für diese Seiten -Дякую!)

Jan Hofer liest in der Tagesschau ein Frühlingsgedicht Dauthendeys
Presse: Süddeutschen Zeitung: Lest mehr Dauthendey!
Dauthendey in der FAZ
Dauthendey im BR
Dauthendey im "LITERATURPORT"

VERANSTALTUNGEN

Tag der Franken 2017 in Kitzingen auch im Zeichen des 150. Geburtstages des aus Franken stammenden Dichters, in Verbindung mit den Unterfränkischen Kulturtagen: Die bekannte Schauspielerin Sylvia Oelwein las Texte von Dauthendey - eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem FRANKENBUND im Bürgerzentrum Kitzingen.
VIELEN DANK DEN ZAHLREICHEN BESUCHERN DER LESUNG!