MAX DAUTHENDEY - Dichter und Maler aus Würzburg

Max Dauthendey

Max Dauthendey 25.07.1867 - 29.08.1918

AKTUELL: Bitte, vormerken!

2. Juli 2017: Tag der Franken in Kitzingen in Verbindung mit den Unterfränkischen Kulturtagen.
Die bekannte Schauspielerin Sylvia Oelwein liest zum Jubiläumsjahr Texte von Dauthendey.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem FRANKENBUND im Bürgerzentrum Kitzingen.
Eintritt frei! - Beginn 14.00 Uhr und zu jeder vollen Stunde - Schrannenstraße 35 - Anfahrt und Parken

NEU: Buch: Max Dauthendey in Japan. Ein literarisches Reisetagebuch. Ein kurzer Blick ins Buch
erhältlich ab sofort bei: J. H. Röll Fachverlag für Wissenschaft, Dettelbach — ISBN: 978-3-89754-498-7
Das Büchlein möchte nicht nur einen kleinen Einblick in den ´literarischen Exotismus` Ende 19. Jhdt / Beginn des 20. Jahrhunderts bieten, sondern auch die Idee vermitteln, dass man den Weltreisenden Dauthendey als Brückenbauer zwischen den Kulturen sehen kann. Presse-Interview dazu im "Main-Echo" vom 16.03.2017.
"...Es ist eine kluge, empfindsame Stille über dem Land, in dem die Augen allein das meiste Geräusch machen, weil sie so viele schöne, kostbare Dinge hier malen und erfinden..." (Zitat: Max Dauthendey)
Kioto, Kiotohotel, 27. April 1906 — aus: Mich ruft dein Bild - Briefe an seine Frau (Langen,1930), S.145,146
Als Ergänzung zum Buch hier alle Briefe von Max Dauthendey aus Japan an seine Frau Annie

NEU: Liebesgedichte von Max Dauthendey - Blick ins Buch - J. H. Röll Fachverlag für Wissenschaft
Weitere BÜCHER - Übersicht

Dauthendey Jubiläumsjahr 2017 in Würzburg - Veranstaltungsreihe zum 150. Geburtstag
WÜRZBURG liest e.V.

DAUTHENDEY in den MEDIEN
Gedicht bei Radio SWR2 in der der Mediathek
Presse: Süddeutschen Zeitung: Lest mehr Dauthendey!
Dauthendey international (poems without frontiers)

" Ultra Violett, das Einsame, sprach zu mir:
Noch lebe ich unsichtbar.
Aber ihr könnt mich alle empfinden.
Versucht es mich zu erkennen.
Ich will euch neue Sonnen,
Neue Welten geben."

BIOGRAPHISCHES und_Heimatstadt Würzburg - LEBEN und STERBEN des Dichters

BEGEGNUNGENFRAUENBILDGUTSHOF NEUE WELT

LITERATURGESCHICHTLICHES - MALEREI

LYRIK — GEDICHTE

PROSA (Romane-Novellen-Briefe) - DRAMEN und SANGDICHTUNG

WELTREISEN - JAPAN

EXTERNDOWNLOADIMPRESSUM webmaster Georg Hippeli