MAX DAUTHENDEY - Dichter und Maler - Leben und Werk

Max Dauthendey

Max Dauthendey 25.07.1867 Würzburg - 29.08.1918 Malang/Java

Willkommen auf meiner privaten, nicht-kommerziellen Dichterseite.

" Ultra Violett, das Einsame, sprach zu mir:
Noch lebe ich unsichtbar.
Aber ihr könnt mich alle empfinden.
Versucht es mich zu erkennen.
Ich will euch neue Sonnen,
Neue Welten geben."

Max Dauthendey starb 1918 auf Java, ohne seine Heimat wiedergesehen zu haben.

BIOGRAPHISCHES und_Heimatstadt Würzburg

LEBEN und STERBEN des Dichters - 100. Todestag am 29. Aug. 2018

BEGEGNUNGENFRAUENBILDGUTSHOF NEUE WELT

LITERATURGESCHICHTLICHESMALEREI

GEDICHTE - LYRIK - POESIE

PROSA (Romane-Novellen-Briefe-Dramen und Sangdichtung)

WELTREISEN - JAPAN

DAUTHENDEY international und in MEDIEN

Buch: Max Dauthendey in Japan. Ein literarisches Reisetagebuch. Blick ins Buch
Das Büchlein möchte nicht nur einen kleinen Einblick in den ´literarischen Exotismus` Ende 19. Jhdt / Beginn des 20. Jahrhunderts bieten, sondern auch die Idee vermitteln, dass man den Weltreisenden Dauthendey als Brückenbauer zwischen den Kulturen sehen kann. Presse-Interview dazu im "Main-Echo" Aschaffenburg vom 16.03.2017.

Buch: Liebesgedichte von Max Dauthendey — ein kurzer Blick ins Buch

Keine Haftung für externe Links, siehe auch Impressum
Private, nicht-kommerzielle Gedenkseite aus Bayern für Max Dauthendey.

Impressum und Datenschutzerklärung, erstellt für alle Seiten
bei: Internetauftritt des webmasters Georg Hippeli, Freudenberg, Oberpfalz - Ostbayern